Windows Server 2012 DataCenter MAK Volumen

Windows Server 2012 DataCenter MAK Volumen
1.029,40 €

zzgl. MwSt.

Software Download + Produktschlüssel
  • Microsoft
  • 100056-MAK
  • Neu
  • Volumenlizenz
  • Alle Sprachen
  • bis zu 2 Werktage
  • Volumen
Mit Windows Server 2012 DataCenter MAK hat der Softwarehersteller den Nachfolger des beliebten... mehr

Produktinformationen "Windows Server 2012 DataCenter MAK Volumen"

Mit Windows Server 2012 DataCenter MAK hat der Softwarehersteller den Nachfolger des beliebten Serverbetriebssystems Windows Server 2008 R2 auf den Markt gebracht. Die DataCenter-Edition zeichnet sich im Gegensatz zur Standard-Edition von Server 2012 dadurch aus, dass die Anzahl der virtuellen Instanzen unlimitiert ist.

Unternehmen, die Windows Server 2012 DataCenter MAK kaufen, können somit beliebig viele virtuelle Maschinen auf einem physischen System installieren, während deren Anzahl bei der Standard-Edition auf maximal zwei Instanzen beschränkt ist.

Optische Frischzellenkur und zahlreiche neue Funktionen

Das auf der Architektur von Windows 8 basierende Serverbetriebssystem kommt mit einer modernen Benutzeroberfläche namens ModernUI daher und wurde von Microsoft darüber hinaus für die Bedienung via Touchscreen optimiert.

Nutzer, denen die maximale Performance wichtiger als die Optik ist, haben ferner die Möglichkeit zur Core-Installation, die gänzlich auf eine grafische Benutzeroberfläche verzichtet und sich mittels Eingabeaufforderung und der neuen PowerShell-Version 3.0 konfigurieren lässt. Besonders groß sind die Performance-Vorteile beim Einsatz von Hyper-V und SQL-Server.


Microsoft setzt auf bessere Performance und optimierte Virtualisierung

Unternehmen, die Windows Server 2012 DataCenter MAK kaufen, kommen zudem in den Genuss einer deutlich verbesserten Leistung, die sich insbesondere im Bereich der Virtualisierung dank neuer und verbesserter Hyper-V-Funktionen bemerkbar macht.

Verantwortlich für den Leistungssprung ist neben der maximalen Unterstützung von bis zu 4 TB RAM pro Host auch die Unterstützung von maximal 2048 virtuellen bzw. maximal 320 logischen Prozessoren. Neu ist ebenfalls die unterbrechungsfreie Live Migration, der Virtual Fibre Channel Support sowie die komplette Überarbeitung der Virtual Hard Disk-Funktionalitäten (VHD). In der aktuellen Version ist VHD nicht nur für Large Sector Disks optimiert, sondern bietet auch Schutz vor korrupten Daten.

Zentrale Neuerungen der Windows Server 2012 DataCenter MAK-Edition

  • Internet Information Service 8.0: Funktionen wie die gezielte Drosselung der CPU-Rechenleistung für einzelne Websites und die zentrale Ablage von Extended-Validation-Zertifikaten auf einem Dateiserver machen die Nutzung noch flexibler.
  • DirectAccess: Mit Server 2012 verbessert Microsoft das im Vorgänger eingeführte DirectAccess beispielsweise dahingehend, dass die IPv6-Überbrückungstechnologien bereits von Haus aus enthalten sind.
  • Neues Dateisystem: In der neuen Server-Version spendiert der Entwickler das neue Dateisystem ReFs als Ergänzung zu NTFS, das speziell zur Datenspeicherung auf Dateiservern entwickelt wurde.
  • Input/Output Operations per Second: Die IO-Performance wurde im Vergleich zum Vorgänger deutlich verbessert und liegt nun bei bis zu 1.000.000 IOPs pro virtueller Maschine.
  • Microsoft Azure: Dank der direkten Anbindung an Microsoft Azure profitieren Nutzer von der Einbindung zusätzlicher Virtueller Maschinen, der Integration von SQL Azure sowie der möglichen Sicherung in der Azure Cloud.

 

So funktioniert die MAK-Lizenzierung

Die Volumenlizenzierung ist für Unternehmen die bequemste und günstigste Art, um Softwareprodukte bedarfsgerecht zu lizenzieren. Microsoft bietet Unternehmen neben dem Key Management Service (KMS) als Alternative die Mehrfachschlüsselaktivierung (MAK). Letztere richtet sich vor allem an Unternehmen, die weniger als 25 Clients betreiben, zumal die Volumenlizenzierung per Key Management Service zwingend eine Mindestanzahl von 25 Clients voraussetzt.

Unternehmen, die Windows Server 2012 DataCenter MAK kaufen, profitieren davon, dass die Software auf jedem Client lediglich einmal aktiviert werden muss und danach dauerhaft aktiviert bleibt. Bei KMS dagegen ist die regelmäßige Erneuerung der Aktivierung nötig.

Die Aktivierung von MAK-Software erfolgt direkt via Telefon, Internet oder über einen Aktivierungs-Proxy, ohne dass jeder einzelne Client eine aktive Internetverbindung haben muss. Besonderer Vorteil: Bei der Aktivierung via Proxy bündelt dieser die Aktivierungsinformationen mehrerer Clients und schickt diese als gemeinsame Aktivierungsanfrage an Microsoft.

Unternehmen, die sich bei der Lizenzierung von Windows Server 2012 DataCenter MAK unsicher sind, oder Fragen zu einem maßgeschneiderten Lizenzierungskonzept haben, können sich im Rahmen der lizengo-Lizenzberatung umfassend beraten lassen.

Plattform Windows
Prozessor 64-bit Prozessor mit 1,4 GHz bzw. Dual-Core-Prozessor mit 1,3 GHz (Minimum), Quad-Core-Prozessor mit 3,1 GHz oder mehr (empfohlen)
Arbeitsspeicher 2 GB (Minimum), 4GB beim Betrieb von Windows Server als VM (Minimum), 16 GB (empfohlen), 64 GB (Maximum)
Grafikkarte k.A.
Soundkarte k.A.
Festplatte 160 GB mit 60 GB Systempartition
Bildschirm Super-VGA-Monitor mit mindestens 800 x 600 Pixeln
Optisches Laufwerk Ausschließlich für die Installation von DVD
Weiterführende Links zu "Windows Server 2012 DataCenter MAK Volumen"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren. mehr
Windows Server 2012 DataCenter MAK Volumen - Bewertungen

Für dieses Produkt haben wir leider noch keine Bewertungen erhalten.

Bewertung schreiben

Ist lizengo legal?

Anwaltlich geprüft

Immer wieder wird uns die Frage gestellt, ob das lizengo Geschäftsmodell wirklich legal ist.

lizengo gibt es nunmehr seit sechs Jahren. Um für uns selbst weiterhin sicher zu stellen, dass unser Geschäftsmodell rechtlich valide und somit legal ist, haben wir uns erneut Ende 2018 anwaltlich prüfen lassen.
Hierzu wurde lizengo durch eine der renommiertesten deutschen Anwaltskanzleien mit mehreren hundert Anwälten tiefgehend rechtlich geprüft. Dabei wurden insbesondere Einkaufsprozesse, Produkte und die entsprechenden rechtlichen Grundlagen durchleuchtet und somit das gesamte Businessmodell auf den Prüfstand gestellt. Das Ergebnis dieser anwaltlichen Prüfung ist positiv: das Geschäftsmodell von lizengo ist in urheberrechtlicher Hinsicht zulässig.

Zusätzlich kontrollieren wir ständig unsere weltweiten Einkaufsquellen. Nur offizielle Distributoren der Hersteller dürfen uns beliefern. Des Weiteren lassen wir uns bestätigen, dass unsere angebotenen Produkte für den vorgesehenen Wirtschaftsraum freigegeben sind.

Durch unsere Sorgfalt und mit anwaltlich geprüfter Grundlage bieten wir nur legale und rechtlich einwandfreie Produkte an – seit 2013.

Zuletzt angesehen
Live Chat Live Chat