Software sofort downloaden

Software
sofort downloaden

Originale & neue Softwarelizenzen

Originale & neue
Softwarelizenzen

Hilfe bei der Einrichtung 0221 975 855 77

Hilfe bei der Einrichtung
0221 975 855 77

Exchange Server 2019 - sicherer, performanter, komfortabler

Nach Microsoft Exchange Server 2016 hat der Softwareanbieter aus den USA abermals an seiner beliebten Softwarelösung für Unternehmen gefeilt. Mit Microsoft Exchange Server 2019 ist nun ein Produkt auf dem Markt erhältlich, das sowohl kleinen und mittelständischen wie auch Großunternehmen zahlreiche Vorteile bietet.

Dank diverser neuer Funktionen, intelligenter Detailverbesserungen und einer gezielten Arbeit an der Performance können Unternehmen, die sich für die Groupware- und E-Mail-Transport-Server-Software entscheiden, ihre Arbeitsabläufe deutlich effizienter gestalten.

Exchange Server Editionen: Standard und Enterprise

Mit der aktuellen Version von Exchange Server zieht Microsoft die Stellschrauben an den richtigen Stellen nach. Damit erreicht die zentrale Verwaltung und Ablage von Terminen, Kontakten und E-Mails ein neues Effizienzniveau. Das gilt sowohl für die Arbeit innerhalb von Teams und Arbeitsgruppen als auch abteilungs- und projektübergreifend.

Kleine Unternehmen erhalten mit der Standard-Ausführung des 2019er-Microsoft-Exchange-Servers eine sehr effiziente und kostensparende Lösung. Immerhin ermöglicht die Groupware den Betrieb von bis zu fünf Datenbanken pro Server mit jeweils bis zu 2 Terabyte. Für größere Unternehmen mit umfangreicherer IT-Infrastruktur und einem größeren Kommunikationsbedarf hingegen bietet es sich an, bei lizengo die Enterprise-Edition von Exchange Server 2019 zu kaufen. Bis zu 100 Datenbanken pro Server sprechen für sich.

Neues Exchange Server bietet verbesserte Kalenderfunktionen

Unter den zahlreichen Neuerungen der aktuellen Version profitieren Firmenkunden, die Exchange Server 2019 kaufen, unter anderem von neuen Kalenderfunktionen. Neben der Internationalisierung von E-Mail-Adressen erlaubt die Software nun auch die Zuweisung von Stellvertretungsberechtigten via PowerShell. Ebenfalls als nützlich erweist sich die "Nicht weiterleiten"-Funktion, die verhindert, dass Einladungen zu Veranstaltungen an andere Personen weitergeleitet werden können. Zusätzliche Teilnehmer kann in diesem Fall nur noch der Veranstalter hinzufügen. Komplettiert wird das Kalender-Update durch eine verbesserte Abwesenheitsfunktion.

Erhöhte Sicherheit für Unternehmen

Durch die Intention seitens Microsoft, die hybride Cloud in den Vordergrund zu stellen und die Verzahnung mit Windows Server 2019 zu verbessern, bekommt auch Exchange Server 2019 neue und verbesserte Funktionen durch Cloud-Dienste. Für mehr Sicherheit etwa sorgt die Defender Advanced Threat Protection (ATP). Dabei handelt es sich um einen Service, der auf die Abwehr von Angriffen via Malware ausgerichtet ist. Ergänzt wird das Sicherheitskonzept durch eine weitere Komponente, den Windows Defender Exploit Guard. Hinzu kommt eine erweiterte Funktionalität im Bereich Data Loss Prevention im Rahmen der Enterprise-Edition.

Verbesserte Leistung durch

  • Erweiterte Hardwareunterstützung: Exchange Server unterstützt bis zu 48 CPU-Kerne und maximal 256 GB Arbeitsspeicher.
  • Optimierte Gesamtleistung durch die verbesserte Nutzung von Solid State Drives (SSDs) und größeren Festplatten sowie Optimierungen der Exchange-Datenbank-Engine.
  • Optimierung der Speichernutzung für aktive Datenbanken durch die dynamische Speicherzuweisung.
  • Neue Suchinfrastruktur ermöglicht bessere Suchleistung, Indizierung größerer Dateien und die einfachere Verwaltung.
  • Dank der vorgenommenen Änderungen an der Sucharchitektur profitieren Nutzer von zuverlässigeren und schnelleren Failovers zwischen den Servern.
  • Die Anzahl der auf einmal auf der Konsole durchsuchbaren Postfächer hat sich von 5.000 auf 10.000 erhöht. Insgesamt ist damit nun das zeitgleiche Durchsuchen von bis zu 20.000 Postfächern möglich.

Exchange Server 2019 kaufen und richtig lizenzieren

Um die 2019er-Version von Microsoft Exchange Server nutzen zu können, muss diese für jede Betriebssystem-Instanzlizenziert werden. Dazu ist eine Serverlizenz notwendig. Für den Zugriff auf den Exchange Server selbst werden sogenannte Client Access Licenses (CALs) benötigt. Microsoft überlässt Unternehmen, die Exchange Server 2019 kaufen, die Wahl zwischen gerätegebundenen Lizenzen (Device-CAL) und nutzergebundenen Zugriffslizenzen (User-CAL).

Device CALs sind fest an ein Gerät gebunden und ermöglichen beliebig vielen Nutzern den Zugriff auf Exchange Server. Nutzerlizenzen hingegen sind fest mit einem Benutzer verbunden, sodass dieser unabhängig von seinem Standort oder dem verwendeten Gerät Zugriff auf Exchange Server hat. Beide Lizenztypen lassen sich individuell kombinieren.

Service und Beratung bei lizengo

Unternehmen, die sich unsicher sind, welche Version von Microsoft Exchange Server 2019 die richtige für Ihre Bedürfnisse ist, können den unverbindlichen Lizenzberatungsservice von lizengo in Anspruch nehmen. Unternehmen können bei lizengo aber nicht nur die Lizenzen für Microsoft Exchange Server kaufen und dabei bares Geld sparen, sondern profitieren zudem von weiteren Serviceleistungen wie der optionalen Audit-Übernahme.

Nach Microsoft Exchange Server 2016 hat der Softwareanbieter aus den USA abermals an seiner beliebten Softwarelösung für Unternehmen gefeilt. Mit Microsoft Exchange Server 2019 ist nun ein... mehr erfahren »
Fenster schließen
Exchange Server 2019 - sicherer, performanter, komfortabler

Nach Microsoft Exchange Server 2016 hat der Softwareanbieter aus den USA abermals an seiner beliebten Softwarelösung für Unternehmen gefeilt. Mit Microsoft Exchange Server 2019 ist nun ein Produkt auf dem Markt erhältlich, das sowohl kleinen und mittelständischen wie auch Großunternehmen zahlreiche Vorteile bietet.

Dank diverser neuer Funktionen, intelligenter Detailverbesserungen und einer gezielten Arbeit an der Performance können Unternehmen, die sich für die Groupware- und E-Mail-Transport-Server-Software entscheiden, ihre Arbeitsabläufe deutlich effizienter gestalten.

Exchange Server Editionen: Standard und Enterprise

Mit der aktuellen Version von Exchange Server zieht Microsoft die Stellschrauben an den richtigen Stellen nach. Damit erreicht die zentrale Verwaltung und Ablage von Terminen, Kontakten und E-Mails ein neues Effizienzniveau. Das gilt sowohl für die Arbeit innerhalb von Teams und Arbeitsgruppen als auch abteilungs- und projektübergreifend.

Kleine Unternehmen erhalten mit der Standard-Ausführung des 2019er-Microsoft-Exchange-Servers eine sehr effiziente und kostensparende Lösung. Immerhin ermöglicht die Groupware den Betrieb von bis zu fünf Datenbanken pro Server mit jeweils bis zu 2 Terabyte. Für größere Unternehmen mit umfangreicherer IT-Infrastruktur und einem größeren Kommunikationsbedarf hingegen bietet es sich an, bei lizengo die Enterprise-Edition von Exchange Server 2019 zu kaufen. Bis zu 100 Datenbanken pro Server sprechen für sich.

Neues Exchange Server bietet verbesserte Kalenderfunktionen

Unter den zahlreichen Neuerungen der aktuellen Version profitieren Firmenkunden, die Exchange Server 2019 kaufen, unter anderem von neuen Kalenderfunktionen. Neben der Internationalisierung von E-Mail-Adressen erlaubt die Software nun auch die Zuweisung von Stellvertretungsberechtigten via PowerShell. Ebenfalls als nützlich erweist sich die "Nicht weiterleiten"-Funktion, die verhindert, dass Einladungen zu Veranstaltungen an andere Personen weitergeleitet werden können. Zusätzliche Teilnehmer kann in diesem Fall nur noch der Veranstalter hinzufügen. Komplettiert wird das Kalender-Update durch eine verbesserte Abwesenheitsfunktion.

Erhöhte Sicherheit für Unternehmen

Durch die Intention seitens Microsoft, die hybride Cloud in den Vordergrund zu stellen und die Verzahnung mit Windows Server 2019 zu verbessern, bekommt auch Exchange Server 2019 neue und verbesserte Funktionen durch Cloud-Dienste. Für mehr Sicherheit etwa sorgt die Defender Advanced Threat Protection (ATP). Dabei handelt es sich um einen Service, der auf die Abwehr von Angriffen via Malware ausgerichtet ist. Ergänzt wird das Sicherheitskonzept durch eine weitere Komponente, den Windows Defender Exploit Guard. Hinzu kommt eine erweiterte Funktionalität im Bereich Data Loss Prevention im Rahmen der Enterprise-Edition.

Verbesserte Leistung durch

  • Erweiterte Hardwareunterstützung: Exchange Server unterstützt bis zu 48 CPU-Kerne und maximal 256 GB Arbeitsspeicher.
  • Optimierte Gesamtleistung durch die verbesserte Nutzung von Solid State Drives (SSDs) und größeren Festplatten sowie Optimierungen der Exchange-Datenbank-Engine.
  • Optimierung der Speichernutzung für aktive Datenbanken durch die dynamische Speicherzuweisung.
  • Neue Suchinfrastruktur ermöglicht bessere Suchleistung, Indizierung größerer Dateien und die einfachere Verwaltung.
  • Dank der vorgenommenen Änderungen an der Sucharchitektur profitieren Nutzer von zuverlässigeren und schnelleren Failovers zwischen den Servern.
  • Die Anzahl der auf einmal auf der Konsole durchsuchbaren Postfächer hat sich von 5.000 auf 10.000 erhöht. Insgesamt ist damit nun das zeitgleiche Durchsuchen von bis zu 20.000 Postfächern möglich.

Exchange Server 2019 kaufen und richtig lizenzieren

Um die 2019er-Version von Microsoft Exchange Server nutzen zu können, muss diese für jede Betriebssystem-Instanzlizenziert werden. Dazu ist eine Serverlizenz notwendig. Für den Zugriff auf den Exchange Server selbst werden sogenannte Client Access Licenses (CALs) benötigt. Microsoft überlässt Unternehmen, die Exchange Server 2019 kaufen, die Wahl zwischen gerätegebundenen Lizenzen (Device-CAL) und nutzergebundenen Zugriffslizenzen (User-CAL).

Device CALs sind fest an ein Gerät gebunden und ermöglichen beliebig vielen Nutzern den Zugriff auf Exchange Server. Nutzerlizenzen hingegen sind fest mit einem Benutzer verbunden, sodass dieser unabhängig von seinem Standort oder dem verwendeten Gerät Zugriff auf Exchange Server hat. Beide Lizenztypen lassen sich individuell kombinieren.

Service und Beratung bei lizengo

Unternehmen, die sich unsicher sind, welche Version von Microsoft Exchange Server 2019 die richtige für Ihre Bedürfnisse ist, können den unverbindlichen Lizenzberatungsservice von lizengo in Anspruch nehmen. Unternehmen können bei lizengo aber nicht nur die Lizenzen für Microsoft Exchange Server kaufen und dabei bares Geld sparen, sondern profitieren zudem von weiteren Serviceleistungen wie der optionalen Audit-Übernahme.

Zuletzt angesehen
Live Chat Live Chat