TeamViewer Monitoring & Asset Management

TeamViewer Monitoring & Asset Management
88,23 €

zzgl. MwSt.

Endpunkte:

Software Download + Produktschlüssel
  • TeamViewer
  • 100982-DE
  • Neu
  • 1 Jahr
  • Alle Sprachen
  • bis zu 2 Werktage
  • Einzelplatz
TeamViewer Monitoring & Asset Management: Automatisches Hard- und Software-Inventar... mehr

Produktinformationen "TeamViewer Monitoring & Asset Management"

TeamViewer Monitoring & Asset Management: Automatisches Hard- und Software-Inventar

Anwender, die TeamViewer Monitoring & Asset Management kaufen, erhalten eine Hybrid-Software-Lösung, in der vier Dienste verschmolzen wurden. "Monitoring" (früher "ITBrain") überwacht Hard- und Software. Bei der Hardware-Überwachung geht es um Fragen wie Prozessor-Auslastung und freie Speicherkapazitäten. Die Software-Überwachung kontrolliert, welche Programme laufen und wann sie wie und für wie lange eingesetzt wurden. Der zusätzlich erhältliche Dienst "Endpoint Protection" ist im Prinzip ein Antivirus-Programm, das gegen Schädlinge aller Art schützt. "Backup" sorgt als ergänzend erwerbbarer Dienst dafür, dass automatische Speichervorgänge bereits geleistete Arbeit sichern.

Diese Dienste sollen zwei Grundfunktionen erfüllen. Erstens sollen Nutzer durch TeamViewer Monitoring & Asset Management den vollen Überblick über die IT-Infrastruktur behalten. Im Dashboard der Software wird deshalb ein Inventar über die eingesetzte Soft- und Hardware erstellt und zu jeder Zeit automatisch aktualisiert, zu der die Lösung läuft. Zweitens geht es darum, Bedrohungen so früh wie möglich zu erkennen und abzuwehren. Wird beispielsweise ein Virus versehentlich heruntergeladen, erkennt die Software diesen. Endpoint Protection beseitigt den Schädling im Idealfall.

Kontrolle der Arbeit der Mitarbeiter ist indirekt möglich

Nutzer, die TeamViewer Monitoring & Asset Management kaufen, können mittels der Software-Lösung indirekt die Arbeit ihrer Mitarbeiter kontrollieren und Missbräuche aufdecken. Schließlich lässt sich kontrollieren, wer wann welche Software genutzt hat. Wer beispielsweise eine Präsentation vorbereiten soll, muss eine entsprechende Software-Lösung einsetzen. Die direkte Kontrolle von Arbeitnehmern durch Überwachungssoftware ist rechtlich problematisch. Sie ist keinesfalls dauerhaft gestattet und darf nur in absoluten Ausnahmefällen überhaupt zum Einsatz kommen. TeamViewer Monitoring & Asset Management umgeht dieses Problem, weil es nicht die Überwachung zum Einsatz hat, sondern primär die Integrität des Netzwerks kontrolliert. Dass dadurch beispielsweise auch Computerspiele aufgelistet und zugeordnet werden können, ist unproblematisch, solange die private Nutzung der Unternehmens-IT ausdrücklich verboten ist.

Diese Daten werden durch TeamViewer Monitoring & Asset Management protokolliert

Für die Hardware protokolliert die Software-Lösung neben den eingesetzten Orten die folgenden Daten:

  • Typ
  • Name
  • Hersteller
  • Details

Bei der Software werden folgende Informationen gespeichert:

  • Version
  • Erstellungs- bzw. Änderungsdatum
  • Lizenzkontrolle: Werden die gebuchten Lizenzen tatsächlich genutzt? Reichen diese nicht aus?

Berichte innerhalb von Sekunden

Monitoring & Asset Management von TeamViewer kann in Sekunden aussagekräftige Berichte erstellen. Anwender haben dabei die Wahl. Sie können erstens einen vollständigen Inventar-Report erstellen lassen. Dies ist nützlich, wenn es um die Kontrolle der gesamten IT-Infrastruktur eines Unternehmens geht. Alternativ können aber auch individuelle Berichte erstellt werden. Dies lohnt sich beispielsweise, um die IT-Nutzung von einzelnen Abteilungen oder Projektteams auszuwerten.

Die Systemvoraussetzungen entsprechen denen der aktuellsten TeamViewer Version

Weiterführende Links zu "TeamViewer Monitoring & Asset Management"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren. mehr
TeamViewer Monitoring & Asset Management - Bewertungen

Für dieses Produkt haben wir leider noch keine Bewertungen erhalten.

Bewertung schreiben

Ist lizengo legal?

Anwaltlich geprüft

Immer wieder wird uns die Frage gestellt, ob das lizengo Geschäftsmodell wirklich legal ist.

lizengo gibt es nunmehr seit sechs Jahren. Um für uns selbst weiterhin sicher zu stellen, dass unser Geschäftsmodell rechtlich valide und somit legal ist, haben wir uns erneut Ende 2018 anwaltlich prüfen lassen.
Hierzu wurde lizengo durch eine der renommiertesten deutschen Anwaltskanzleien mit mehreren hundert Anwälten tiefgehend rechtlich geprüft. Dabei wurden insbesondere Einkaufsprozesse, Produkte und die entsprechenden rechtlichen Grundlagen durchleuchtet und somit das gesamte Businessmodell auf den Prüfstand gestellt. Das Ergebnis dieser anwaltlichen Prüfung ist positiv: das Geschäftsmodell von lizengo ist in urheberrechtlicher Hinsicht zulässig.

Zusätzlich kontrollieren wir ständig unsere weltweiten Einkaufsquellen. Nur offizielle Distributoren der Hersteller dürfen uns beliefern. Des Weiteren lassen wir uns bestätigen, dass unsere angebotenen Produkte für den vorgesehenen Wirtschaftsraum freigegeben sind.

Durch unsere Sorgfalt und mit anwaltlich geprüfter Grundlage bieten wir nur legale und rechtlich einwandfreie Produkte an – seit 2013.

Zuletzt angesehen
Live Chat Live Chat