VMware vCenter Server 6.7 Foundation (Support mitinbegriffen)

VMware vCenter Server 6.7 Foundation (Support mitinbegriffen)
1.991,59 €

zzgl. MwSt.

Support- und Wartungsservice

Support Laufzeit

Auswahl zurücksetzen
Software Download + Produktschlüssel
  • VMware
  • 101018-DE
  • Neu
  • Dauerhaft gültig
  • Alle Sprachen
  • bis zu 48 Stunden
  • Einzelplatz
VMware vCenter Server 6.7 Foundation: Server-Management für kleinere Umgebungen Mit VMware... mehr

Produktinformationen "VMware vCenter Server 6.7 Foundation (Support mitinbegriffen)"

VMware vCenter Server 6.7 Foundation: Server-Management für kleinere Umgebungen

Mit VMware vCenter Server 6.7 Foundation kann ein Unternehmen bis zu 4 vSphere ESXi-Hosts unkompliziert und effizient verwalten. Die wichtigsten Features sind in der Foundation-Edition enthalten; somit ist der Erwerb der deutlich teureren Standard-Edition nicht unbedingt erforderlich. Je nach Anzahl der zu verwaltenden Hosts und je nachdem, ob die Funktionen vCenter Server High Availability (VCHA), Enhanced Linked Mode (ELM), vCenter Server File-Based Backup / Restore und vRealize Orchestrator benötigt werden oder nicht, wird die Foundation-Edition, oder aber die Standard-Edition die richtige Wahl sein. Die genannten Funktionen sind nämlich lediglich in der umfassenden Standard-Edition enthalten. Allerdings bringt natürlich auch die Foundation-Edition zentrale Vorteile der VMware-Software mit sich: Sie ermöglicht einem Unternehmen das vereinfachte und effizient skalierbare Management einer erweiterten Hybrid Cloud über eine einzige Konsole.
Für Unternehmen, denen Grundfunktionen bei der Verwaltung virtueller Infrastrukturen genügen, entsteht ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, wenn sie VMware vCenter Server 6.7 Foundation kaufen.

Sicher und einfach virtuelle Maschinen kontrollieren

Wer sich dafür entschieden hat, VMware vCenter Server 6.7 Foundation zu kaufen, profitiert von verschiedenen leistungsstarken Management-Tools für Umgebungen mit bis zu vier vSphere-Hosts. Dank dieser Funktionen kann der Nutzer virtuelle Maschinen rasch bereitstellen, überwachen und kontrollieren. Wer bereits VMware vSphere-Hosts installiert hat, benötigt mindestens eine vCenter-Server-Instanz, um erstere zu verwalten. Mit vCenter wird die virtuelle vSphere-Infrastruktur transparent – und eventuelle Probleme können schnell ermittelt und behoben werden. Die automatisierten und proaktiven Management-Funktionen – wie der automatische Lastausgleich sowie vorkonfigurierte Workflows für die Automatisierung – sorgen für sichere und nahezu jederzeit verfügbare vSphere-Infrastrukturen. Die Funktionen

  • Management Service,
  • Datenbankserver,
  • Inventory Service,
  • VMware vSphere Clients,
  • VMware vCenter APIs and .NET sowie
  • vCenter Single Sign-On

sind standardmäßig in VMware vCenter Server 6.7 Foundation enthalten.

Produkt-Schlüssel unabhängig von CPUs

Bei VMware vCenter Server 6.7 Foundation richtet sich die Anzahl der notwendigen Produkt-Schlüssel nach der Anzahl der vorliegenden Instanzen. Im lizengo-Shop erhält man also für jede gewünschte Instanz einen vCenter Server Foundation –Produkt-Schlüssel. Welche Hardware dem System zugrunde liegt, ist hingegen irrelevant. Im Gegensatz zu manch anderen Management-Programmen braucht der Anwender hier nicht die CPUs zu zählen, sondern nur herauszufinden, wie viele Instanzen es werden sollen. Als Faustregel gilt: Eine Instanz reicht für eine mittlere Umgebung aus. Die Software selbst kann bequem heruntergeladen werden; danach gibt man den Produkt-Schlüssel ein. Zu beachten ist allerdings, dass bei einem vCenter-Server im ersten Jahr der Basic-Support bzw. ein entsprechendes Abonnement Pflicht ist. Somit muss eine der Support-Optionen von VMware mitbestellt werden. In diesem Support-Modell sind dann kostenlose Updates enthalten. Für jemanden, der VMware vCenterServer 6.7 Foundation kauft, besteht nach einem Jahr jedoch keine Verlängerungspflicht.

Hauptsteuerknoten der Verwaltung der virtualisierten IT-Umgebung

VMware vCenter Server 6.7 Foundation zu kaufen bedeutet, den Administratoren der Firmen-IT die Arbeit auf verschiedene Weise zu erleichtern. Allen Mitarbeitern kommt zugute, dass die virtuellen Infrastrukturen nach Einrichtung einer entsprechenden Verwaltungssoftware zuverlässig bereitstehen. Die Version 6.7 von vCenter Server steht für eine konsequente Einhaltung der Service Level Agreements (SLAs) für geschäftskritische Anwendungen.

Gut zu wissen: Diverse Zusatzfunktionen von VMware und kooperierenden Firmen können dank der offenen Plug-in-Architektur von vCenter Server integriert werden. Dazu zählen etwa

  • das Kapazitätsmanagement,
  • das Compliance-Management,
  • die Business Continuity und
  • die Storage-Überwachung.

Außerdem können physische und virtuelle Management-Tools mit den vCenter Server-APIs eingebracht werden. Die Erweiterbarkeit über interne Rechenzentren und vSphere-basierte Public Clouds hinweg wird vom VMware vCenter Hybrid Linked Mode ermöglicht. Zu den wichtigen Funktionen von vCenter Server Foundation gehört die schnelle Bestandssuche. In kurzer Zeit lassen sich Daten aus den virtuellen Maschinen, Hosts, Datastores und Netzwerken finden. Zudem unterstützt die Version 6.7 neue Einheiten, Kennzahlen und Ereignisse wie Datastore- und VM-spezifische Alarme. Auch werden Backup-Lösungen von Drittanbietern überflüssig, da vCenter Server eine eigene dateibasierte Backup-Option mit einfacher Benutzeroberfläche bietet.
In unserem Online-Shop erhält man Originalsoftware für vCenter sowie passende Support-Abonnements. Wer noch Fragen zu VMware vCenter Server 6.7 Foundation oder ähnlicher Software hat, kann sich jederzeit gern an das lizengo-Team wenden.

VMware vCenter Server 6.7 Foundation for vSphere up to 4 hosts Per Instance SnS is required and sold separately.

Speicher:
Der ESXi-Host oder der DRS-Cluster müssen einen Speicher bereitstellen, der sowohl von der Größe der vSphere-Umgebung als auch vom Festplattenbereitstellungsmodus abhängig ist. Bei standardmäßiger Speichergröße und bis zu 4 Hosts oder 4 virtuellen Maschinen genügen 250 GB. 

Software:
ESXi-Hosts der Version 5.5 oder höher oder vCenter Server-Instanzen der Version 6.0 oder höher.

Weiterführende Links zu "VMware vCenter Server 6.7 Foundation (Support mitinbegriffen)"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren. mehr
VMware vCenter Server 6.7 Foundation (Support mitinbegriffen) - Bewertungen

Für dieses Produkt haben wir leider noch keine Bewertungen erhalten.

Bewertung schreiben

Ist lizengo legal?

Anwaltlich geprüft

Immer wieder wird uns die Frage gestellt, ob das lizengo Geschäftsmodell wirklich legal ist.

lizengo gibt es nunmehr seit sechs Jahren. Um für uns selbst weiterhin sicher zu stellen, dass unser Geschäftsmodell rechtlich valide und somit legal ist, haben wir uns erneut Ende 2018 anwaltlich prüfen lassen.
Hierzu wurde lizengo durch eine der renommiertesten deutschen Anwaltskanzleien mit mehreren hundert Anwälten tiefgehend rechtlich geprüft. Dabei wurden insbesondere Einkaufsprozesse, Produkte und die entsprechenden rechtlichen Grundlagen durchleuchtet und somit das gesamte Businessmodell auf den Prüfstand gestellt. Das Ergebnis dieser anwaltlichen Prüfung ist positiv: das Geschäftsmodell von lizengo ist in urheberrechtlicher Hinsicht zulässig.

Zusätzlich kontrollieren wir ständig unsere weltweiten Einkaufsquellen. Nur offizielle Distributoren der Hersteller dürfen uns beliefern. Des Weiteren lassen wir uns bestätigen, dass unsere angebotenen Produkte für den vorgesehenen Wirtschaftsraum freigegeben sind.

Durch unsere Sorgfalt und mit anwaltlich geprüfter Grundlage bieten wir nur legale und rechtlich einwandfreie Produkte an – seit 2013.

Zuletzt angesehen
Live Chat Live Chat